Eselshaut (1970)

Regie: Jacques Demy, Frankreich                                         Dauer: 90 Minuten

Nach dem Tod der Königin hält der König nur eine einzige Frau für würdig, seine neue Gemahlin zu werden: die eigene Tochter. Doch die hört auf den Rat einer Fee, von einer solchen Bindung abzusehen, und flieht.

„Eselshaut (1970)“ weiterlesen

El espíritu de la colmena (1973), OmU

Regie: Víctor Erice, Spanien                                              Dauer: 98 Minuten

Spanien, um 1940 im kastilischen Hochland. Ein alter Lastwagen rollt über holprige Dorfstraßen in den Ort Hoyuelos und wird frenetisch von einer Kinderschar begrüßt. Wie sich herausstellt, bringen die Insassen des Fahrzeugs eine Leinwand, ein Projektionsgerät und Filmrollen. Am gleichen Nachmittag findet im Gemeindesaal des Rathauses eine Filmvorführung statt: Frankenstein, der Klassiker von 1931 mit Boris Karloff in der Rolle des Monsters. Unter den Zuschauern befinden sich die Geschwister Ana und Isabel … „El espíritu de la colmena (1973), OmU“ weiterlesen

Milchwald (2003)

Regie: Christoph Hochhäusler, Deutschland                  Dauer: 94 Minuten

Eine moderne „Hänsel & Gretel“-Erzählung: Sylvia setzt ihre beiden aufsässigen Stiefkinder Lea und Konstantin beim Einkaufen auf dem Weg ins nahe gelegene Polen auf einer Landstraße aus, die nun alleine ihren Weg zurück finden müssen.

„Milchwald (2003)“ weiterlesen

Das Geheimnis der Frösche (2003)

Regie: Jacques-Rémy Girerd, Frankreich                      Dauer: 91 Minuten

Wenn Frösche mit Menschen sprechen, dann muss das, was sie zu sagen haben, schon sehr wichtig sein. Und so ist es auch. Die Frösche sind überzeugt, dass eine neue Sintflut droht. Sie erzählen Tom und Lili, die mit ihren Eltern auf dem Bauernhof oben auf dem Hügel leben, von der drohenden Katastrophe. Als die Kinder ihre Eltern warnen wollen, setzt der lange Regen ein.

„Das Geheimnis der Frösche (2003)“ weiterlesen

Die letzte Nacht des Boris Gruschenko (1975), OmU

Regie: Woody Allen, USA                                                  Dauer: 81 Minuten

Boris Gruschenko, ein bebrillter und meist feiger Kämpfer, soll während des Russland-Feldzugs von Napoleon wegen eines Mordanschlags auf den Imperator hingerichtet werden. In der Zelle trifft er nicht nur den personifizierten Tod, er lässt auch sein Leben noch einmal Revue passieren, erinnert sich an die zahlreichen Liebschaften, unter ihnen auch seine heiß begehrte Cousine Sonja … „Die letzte Nacht des Boris Gruschenko (1975), OmU“ weiterlesen

Leoparden küsst man nicht (1938)

Regie: Howard Hawks, USA                                             Dauer: 102 Minuten

Ordnung: Danach ist das Leben des Paläontologen David Huxley genau ausgerichtet. Alles läuft in geordneten Bahnen. Er benötigt für sein Brontosaurus-Skelett nur noch einen Knochen, die Hochzeit mit seiner sittsamen Kollegin Alice  steht kurz bevor und eine Spende für das Museum ist auch schon in Sicht.  Doch alles kommt anders.

„Leoparden küsst man nicht (1938)“ weiterlesen